Fragen und Antworten

Ph.D Valentina Giacometti bietet die beste Ernährungsempfehlungen für eine gesunde und richtige Ernährung.

Kürbis

Der italienische Begriff "zucca“ (Kürbis) leitet sich von "cocutia“ (Kopf) ab und wurde dann in „cocuzza“, "cozuccae“, schlussendlich aber in "zucca“ verwandelt.

Ingwer

Ingwer ist ein bekanntes Gewürz, das man an seinem scharfen Geschmack und dem angenehmen, warmen und stechenden Aroma erkennt. Es wird aus dem unterirdischen Stamm des Zingiber officinale (Fam. Zingiberaceae) gewonnen, einer mehrjährigen Pflanze, die aus Südasien kommt und in den meisten tropischen Ländern (Afrika, Jamaika, Australien, indische Inseln usw.) angebaut wird.

Getrocknete Tomaten

Die Tomatenpflanze (Solanum Lycopersicon) stammt aus Lateinamerika und wurde in Europa für lange Zeit nur als Zierpflanze angebaut, da man meinte, dass die Früchte nicht essbar seien.

Butter oder Margarine?

Der Herstellungsprozess der Margarine wurde im Jahre 1869 entwickelt, als Napoleon III den Auftrag erteilte, eine Methode für die Produktion eines billigen Butterersatzes zu entwickeln.

Getreide und Hülsenfrüchte zusammen: rightig?

Nudel und Hülsenfrüchte stellen ein ausgezeichnetes Beispiel einer Kombination dar, typisch für die mediterrane Diät, da die Nudeln jene Aminosäuren liefern, die den Hülsenfrüchten fehlen, und umgekehrt. Diese Kombination von Getreide und Hülsenfrüchten ist gerade typisch für die Cucina Povera ("arme Küche") und für die mediterrane Diät.

Was sind die Eigenschaften von Kamut?

Khorasan ist eine ausgezeichnete Quelle an Proteinen, wesentlichen Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen: Insbesondere ist er reich an Selen, Magnesium, Zink und Vitamin E. Sein Gluten-Anteil macht ihn jedoch unverträglich für all jene, die an Zöliakie leiden.

Was ist Kamut®?

Der Name “Kamut” bezieht sich auf eine eingetragene Marke, die die Qualität und die Eigenschaften des amerikanischen Unternehmens Kamut kennzeichnet. Der Name bezieht sich ausschließlich auf eine gewisse Weizenart, die weder hybridisiert noch gekreuzt wurde, und die der Unterart des Triticum turgidum ssp. Turanicum angehört, die im Handel nur aus biologischem Anbau stammen kann.

Was ist Weiße Lupine?

Die weiße Lupine (Lupinus albus L.) ist eine höchst energetische Hülsenfrucht, die gänzlich zum Bestandteil der mediterranen Diät geworden ist. Die Lupinenpflanze wurde seit jeher im Mittelmeerraum und im Mittleren Orient angebaut, dank ihrer starken Anpassungsfähigkeit an saure und trockene Böden sowie an ein schwieriges und ungünstiges Klima.

Was sind die Eigenschaften von Dinkel?

Dinkel handelt sich dabei um Methionin, das an der Synthese von Carnitin, Cystein, Lecithine, Taurin, Phosphatidylcholin und anderen Phospholipiden beteiligt ist.

Verschiedene Kombinationen der mediterranen Diät: Getreide und Hülsenfrüchte, die pflanzlichen Eiweißstoffe

Nudel und Hülsenfrüchte stellen ein ausgezeichnetes Beispiel einer Kombination dar, typisch für die mediterrane Diät, da die Nudeln jene Aminosäuren liefern, die den Hülsenfrüchten fehlen, und umgekehrt.

Wie produziert Man Palmenöl

Palmöl gewinnt man durch das Pressen der Früchte der Palme Elaeis guineensis. Es handelt sich um ein leuchtend rotes Öl (durch den hohen Anteil an Carotinoiden), das in jenen Ländern in denen die Palme angebaut wird (Afrika, Asien und im mittleren südlichen Teil Amerikas) eine breite Verwendung findet.

Palmöl: europäische Norm auf den Etiketten

Am 14.Dezember 2014 tritt die europäische Norm in Kraft, wonach Betriebe auf den Etiketten der Nahrungsmittel nicht mehr den Ausdruck “pflanzliche Öle” benützen dürfen, sondern die genaue Art von Öl angeben müssen.
Aufteilen: facebook share twitter share google+ share pinterest share
Sigla.com - Internet Partner